Google+
PLYRO
Online portfolio of Tristan Weis

By

Photography course

Don’t get me wrong, I would never describe myself as a photographer. But knowing how to use a camera doesn’t hurt, so I took a basic photography course.

The course provided me with enough technical knowledge to get a decent picture out of most situations, as well as the ability to achieve some quality in pictures needed for documentation, textures and even video-related material.

The (digital) assignments of the course were seperated in three categories:

Light, color & depth of field.

 

I’ll begin with my depth of field photos.

Unschärfe
In dieser Fotoserie wird im Vordergrund jeweils eine unscharfe Person abgebildet, die mit dem fokussierten Hintergrund in Verbindung steht. Ich achtete hierbei verstärkt auf die Verteilung von Vorder- und Hintergrund, Verhältnisse und den goldenen Schnitt. Für die Unschärfe selbst musste ich außerdem einen ausreichenden Abstand zwischen den Bildebenen wählen.

 

These are my light photos.
The aim of this assignment was to observe the varying character of the same object in different light situtations.

Lichtübung
Die Lichtübung zeigt deutlich, welche Wirkung die Belichtung auf ein Motiv haben kann. Das Gesicht meines Objektes weist mit sich ändernder Lichtposition und -Intensität deutliche Charakterdifferenzen auf. Auch der Übergang des Objektes in den Raum und seine Einbindung darin wird stark beeinflusst. 

 

And finally, the color assignment.
This exercise should raise the understanding of colored areas in a photo and their connection to the photo’s perception.
We had to pick a photo we like and try to recreate it with colored plains.

02davidburnett

Farbübung
Für ein besseres Farbverständnis versuchte ich, die Farbflächen eines Fotos aus der Serie „Apollo XI“ von David Burnett durch Übermalen zu analysieren. Ich wollte nur die wichtigsten Farbaspekte erfassen, jedoch sollten auf der übermalten Version noch alle Elemente erkennbar und unterscheidbar sein, weswegen teilweise Übergänge abgestuft werden mussten. Es ist spannend zu sehen, wie nah die Bildinformation des gemalten Bildes an der des Originals ist, auch wenn man nur einige Farbtöne abstrahiert.

The original picture of David Burnett can be found here.